Epsom Salz Fußbad – Wirkung und Anwendung

Der effektivste Weg um eine Therapie mit Epsom Salz zu machen ist das Vollbad. Wer allerdings keine Badewanne besitzt, oder einfach ungern badet, der muss nicht auf die heilende Wirkung von Epsom Salz verzichten. Gibt es doch immer noch die Alternative des Fußbads. Zusätzlich zu den bereits bekannten Wirkungen, sind speziell beim Fußbad mit Epsom Salz noch weitere Vorzüge erwähnenswert:

  • Linderung von Schmerzen in den Gelenken
  • Verminderung, bzw. Vermeidung von Gerüchen
  • Vermindert raue Haut
  • Lindert die Beschwerden von „schweren Beinen“
  • Bekämpft Nagelpilz
  • Lindert Gichtbeschwerden

Epsom Salz Fußbad

Auch hier können durch die Haut die Inhaltsstoffe leicht aufgenommen werden. Aufgrund der geringeren Hautfläche allerdings nur in wesentlich kleineren Mengen als beim Vollbad. Eine entsprechend höhere Konzentration kann hier zwar ein bisschen ausgleichen, allerdings sollte man auch hier nicht nach dem Motto handeln „Viel hilft viel“. Der Wirkungsgrad lässt sich nur bedingt durch eine höhere Konzentration ausgleichen. Hier wäre angebrachter eine Steigerung über die Häufigkeit der Anwendung anzustreben.

Die Wirkungsweise und die Vorzüge des Fußbads mit Epsom Salz sind gleichzusetzen mit dem eines Vollbads.

Auch die Anwendung des Fußbads sollte einem bestimmten Schema folgen und vor allen Dingen sollte man sich auch hierfür Zeit und Ruhe gönnen.

Und so wird es gemacht

Nehmen Sie eine halbe Tasse Bittersalz auf eine große Schüssel mit warmem Wasser und baden Sie darin für ca. 20 Minuten entweder ihre Hände oder wahlweise Ihre Füße.

  • Füllen Sie eine große Schüssel (ca. 4 l) mit warmem Wasser. Auch hier gilt je wärmer – umso besser die Aufnahme
  • Mischen Sie etwa ½ Tasse Epsom Salz in das Wasser und vermischen Sie es gut
  • Versuchen Sie alle Störungen so weit wie möglich zu vermeiden.
  • Stellen Sie die Schüssel an einen Platz an dem Sie bequem etwa 20 Minuten sitzen können
  • Bereiten Sie ein großes Handtuch für Ihre Füße vor, wenn das Fußbad beendet ist.
  • Stellen Sie Ihre Füße locker in die Schüssel, hören Sie Musik, lesen Sie ein Buch oder entspannen Sie einfach nur.
  • Wiederholen Sie diese Therapie mehrmals wöchentlich – mindestens 3-mal die Woche.

Verwandte Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*