Warum Sie unbedingt ein Epsom Bad probieren sollten

Der Nutzen von Epsom Salz war schon Großmutter bekannt, darum hatte Sie das Bittersalz auch in rauen Mengen zu Hause. Ob als Hilfsmittel gegen Verdauungsprobleme oder gar Fußbad, das Magnesiumsulfat ist ein vielseitiges Helferlein für allerlei Bereiche. Aufgrund seiner speziellen chemischen Zusammensetzung ist Epsom-Salz auch natürliches und vor allem äußerst wirksames Beauty-Mittel. Im Epsom-Salz sind verschiedene Mineralstoffe enthalten, die den Zustand der Haut und den Stoffwechsel positiv beeinflussen. Eben aus diesem Grund, wird das Bittersalz auch sehr gerne als Badezusatz und zur Körperpflege verwendet.

Tun Sie Ihrem Körper mit einem Detox-Bad mit Bittersalz etwas Gutes

1 Tasse Bittersalz + einige Tropfen ätherische Öle (Lavendel) werden in warmes Badewasser gegeben. Anschließend kann man sich eine Viertelstunde oder länger im Wasser entspannen. Damit das Bittersalz seine volle Wirkung entfalten kann, sollte das Entgiftungsbad mehrmals pro Woche gemacht werden. Dabei wird das Magnesiumsulfat über die Haut aufgenommen

Die Wirkung: Durch das Detox-Bad mit Bittersalz werden Einschlafprobleme reduziert und stressbedingte Verspannungen gelöst. Aufgrund des Sulfat-Anteils im Bittersalz, wird der natürliche Entgiftungsprozess des menschlichen Körpers angetrieben.

Effektives und natürliches Körperpeeling: Nutzen Sie Bittersalz

Mithilfe von Bittersalz können Sie Ihren Körper ganz natürlich von Unreinheiten, Schadstoffen und abgestorbenen Hautschüppchen befreien. Massieren Sie hierfür das Bittersalz auch an allen rauen Stellen, wie Fußballen und Ellenbogen ein. Durch das Epsom Salz wird die Durchblutung angeregt und die Haut geschmeidiger. Zudem ist das Epsom Salz bekannt für seine entzündungshemmende Wirkung. Hautrötungen oder -irritationen gehören der Vergangenheit an.

Tipp: Vermischen Sie Mandelöl mit Bittersalz und einem pflegenden Duschpeeling

Bittersalz zur Gesichtsreinigung

Gerade wer eine empfindliche Gesichtshaut hat, hat es schwer ein reinigendes Beauty-Produkt zu finden, das er auch verträgt. Eine gute Alternative Epsom Salz. Durch die im Bittersalz enthaltenen Mineralien bleibt ein gesundes Hautbild erhalten. Da das Bittersalz entzündungshemmend ist, haben Akne und Mitesser keine Chance. Ein angenehmer Nebeneffekt bei der Verwendung von Epsom Salz zur Gesichtspflege ist, dass alte Hauschuppen gleich mit entfernt werden.

Tipp: Lösen Sie das Epsom Salz in einer Schüssel heißem Wasser und halten Sie Ihr Gesicht über den Wasserdampf. Der Dampf hat eine pflegende und vor allem reinigende Wirkung auf die Poren.

Epsom Salz zur Lippenpflege

Epson Salz kann auch bei Bedarf zur Lippenpflege verwendet werden. Hierfür wird das Bittersalz-Peeling direkt auf die Haut der Lippen angewendet. Hierfür wird das Salz mit etwas Kokosöl vermischt.

Mehr Haarvolumen – Epsom Salz macht es möglich

Wer Probleme mit kraftlosem, dünnem oder schnellfettendem Haar hat, wenn es an Standkraft und Fülle fehlt, der sollte es einmal mit einer Bittersalz-Mixtur probieren. Hierfür werden 2-3 Esslöffel Epsom Salz dem gängigen Haarpflegeprodukt hinzugefügt. Tragen Sie das Shampoo wie gewohnt auf und massieren Sie es gut in die Kopfhaut und das Haar ein. Nach einer kurzen Einwirkungszeit wird das Haarpflegeprodukt ausgespült.

Sie sehen, Epsom Salz ist mehr als nur ein Trend, da das Magnesium vielseitig angewandt werden kann. Tun Sie etwas für Ihre Gesundheit, kaufen Sie Bittersalz.

epsom-salz

Verwandte Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*